RAEITHEL, FELIX KARL - DA BEISST NIEMAND EINEN FADEN AN DIESER MAUS AB (7")


"Hiermit Kündigen wir die erste veröffentlichung des neuen Labels immer am bedarf vorbei aus Daniel Düsentriebstadt an. immer am bedarf vorbei setzt sich zur Aufgabe die tanzenden Beine auf den Kopf zu stellen so das ihnen die Grillen entfleuchen und diese niemals mehr vertrieben werden. Die Serie startet mit zwei Stücken von F. K. Raeithel aus dem auslotungsbereich zwischen elektronischer Improvisation, digitalen Datenübersetzungen und Montage. Das Stück ť da beißt niemand einen faden an dieser maus ab Ť basiert auf einem Ausschnitt aus dem Vortrag von FRIEDRICH KITTLER - ONTOLOGIE DER MEDIEN am BKM aus dem Jahre 2007. Die Phonetische (?????????) aufzeichnung wurde per Computer in eine Digitale Schnittstelle für Musikinstrumente übersetzt und auf ein gesampletes Klavier angewendet. Die Maus tritt auf den Plan aber schon ertönt das Knarren der Tür. Die zweite Seite bezieht sich auf das Knarren der Tür, das Signal das die Maus verschwinden lässt. Das Stück ist reine analoge elektronische Improvisation, welche wiederum analysiert und auf Digitale, Samplebasierte Instrumente übertragen wurde. Die Frage ist: Lässt sich die Maus durch ein Ständiges Signal vertreiben?" (label info)
in stock | DE| 2013| IMMER AM BEDARF VORBEI | 8.90


Go back